Hintergrundbild

Jahreshauptversammlung der Kfz-Innung Oberfranken 2018

Am Mittwoch, den 25.04.2018 war es wieder einmal so weit. Die Kfz-Innung Oberfranken lud nach Kulmbach zur Jahreshauptversammlung ein. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr zum ersten Mal im Festsaal der Kommunbräu in Kulmbach statt.

Nach der Begrüßung der überaus zahlreich erschienenen Mitglieder durch den Obermeister unserer Innung, Herrn Andreas Tröger, konnte die Veranstaltung bereits beginnen. Nach der Begrüßung und des Berichts über das vergangene Jahr übernahm der neue Geschäftsführer unserer Innung, Herr Torsten Leucht das Wort. Die Jahresrechnung 2017 wurde vorgestellt, die Innungsbeiträge 2018 und der Haushaltsplan 2018 besprochen.

Nach einigen Kurzinformationen zu aktuellen Themen unserer Branche, u.a. wurde die Diesel-Problematik angesprochen aber auch Neuerungen im Bereich Social Media, wie der neue Facebook-Auftritt der Kfz-Innung Oberfranken, wurden vorgestellt.

Danach erfolgte ein Kurzvortrag zum Thema „Betriebsübergabe“, Referent war hier Herr Dipl.-Kfm. Roland Hetzel, seines Zeichens Betriebsberater der Handwerkskammer für Oberfranken.

Dann ging es auch schon daran, die "goldenen Meistern des Handwerks" zu ehren. Obermeister Andreas Tröger und Geschäftsführer Torsten Leucht konnten den Herren Karl Baumann, Kronach, Emil Dietrich, Marktleugast, Norbert Geyer, Untersteinach, Konrad Lederer, Altendorf und Willi Scheller, Schönbrunn diese außergewöhnliche Auszeichnung, die nur Meister erhalten, die seit mindestens dreißig Jahren selbstständig im Kfz-Handwerk erfolgreich arbeiten, übergeben.

Es folgte noch die Scheckübergabe für Ausbildungsförderung durch die BayWa AG.

Nach einem Schlusswort und der Verabschiedung durch unseren Obermeister Andreas Tröger, ging die Jahreshauptversammlung zu Ende.

Nachstehend einige Eindrücke der Versammlung:

Test 1